Foto-Kunst, Karl Heinz Pohlmann, Grafiker

Karl Heinz Pohlmann

Geboren 1937 in Düsseldorf.
Karl Heinz Pohlmann beschäftigt sich seit frühester Jugend mit Malerei, Grafik und Fotografie. Zahlreiche Arbeiten von ihm wurden in Fotomagazinen veröffentlicht. Während seiner 44-jährigen Tätigkeit im Grafischen Gewerbe war er unter anderem zur Herstellung von Serigrafien für Galeristen und internationale Künstler tätig: Galerie Hans Mayer Düsseldorf, Galerie Schöller Düsseldorf, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, "Quadrat"/Museum der Stadt Bottrop, Gruppe Zero, Prof. Friedrich Becker, Prof Rupprecht Geiger, Richard Gessner, Bert Gerresheim, Charles Wilp,Horst H. Baumann, Keith Haring und viele andere. In den letzten Jahren befasst er sich hauptsächlich mit fotografischer Kunst. Seine fotografischen Arbeiten sind kein absolutes Abbild der Wirklichkeit. Das Ziel ist, Aufnahmen in ausdrucksstarke, auf das Wesentliche bezogene, teils grafische Abbildungen umzusetzen.

Durch seine enge Beziehung zur unterfränkischen Gemeinde Markt Burkardroth bei Bad Kissingen ist in den 70er Jahren eine schwarz weiß Serie "Gesichter und Ansichten" entstanden. Pohlmann hat bei den Porträts schonungslos jedes Barthaar und jede Runzel in den zerfurchten Gesichtern herausgearbeitet. Die Bilder wurden 1998 in einer großen Ausstellung in Burkardroth präsentiert. Etwa 3000 Besucher haben sich die Ausstellung angesehen. 2003 veröffentlichte das Amtsblatt Burkardroth und die Mainpost Würzburg einen Artikel mit Abbildungen zu diesem Thema.
Für eine Ausstellung 2006 im EVK Mettmann "Menschliche Gesichter" hat Pohlmann die beeindruckenden Porträts mittels Digitaltechnik nachgearbeitet. Jegliches Umfeld, das den Blick von den Gesichtern ablenken könnte, hat er wegretuschiert.

Karl Heinz Pohlmann